Lightning Talks

Geschätzte Teilnehmende der Konferenz
Sie finden auf dieser Seite die von den Beitragsleistenden eingereichten Hinweise zu den einzelnen Angeboten.

Freitag

10.45-11.45 | Keynote 1

Chancen und Risiken von Service Learning an Hochschulen (Holger Backhaus-Maul)

13.30-14.30 | Session 1 (Workshops und Präsentationen)

Track 1: Wissenstransfer als notwendige Bedingung für Service-Learning. Zwei aktuelle Beispiele aus Österreich (Resch & Slepcevic-Zach) & Innovative Klimawandelkommunikation zwischen Wissenschaft und Praxis durch Service Learning (Brockmüller, Volz & Felzmann)

Track 2: Social and Environmental Impact für gestaltungsorientierte Studiengänge (Faisst, Haselsberger & Rhomberg)

Track 3: Förderung von sozio-kulturellen Praxisprojekten und Entwicklung von didaktischen Methoden des Service Learning (Duff & Zeder)

15.00-16.00 | Session 2 (Workshops und Präsentationen)

Track 1: Service Learning koordinieren: Handlungsprobleme, Wissensbestände und die Herausforderung der Institutionalisierung (Arend & Niederschuh) & Das «Kartendeck Service Learning» in der Implementierung von Service Learning an Hochschulen (Altenschmidt)

Track 2: PRO BONO: VERANTWORTUNG GESTALTEN. Ein social impact orientiertes Lehrkonzept für Architekturschulen. (Faisst & Haselsberger) & Wissensbasiert altersfreundlich unterwegs (Ricka & Oetiker)

Track 3: Die Kraft der Improvisation: Ein inspirierendes Methoden- und Mindset für Service Learning (Freisleben-Teuscher)

16.15-17.15 | Keynote 2

Service Learning als Treiber von Hochschulentwicklung (Karsten Altenschmid)

Samstag

09.30-10.30 | Keynote 3

Zivilgesellschaft im Service Learning – fremdes Gegenüber oder gleichwertiger Partner? (Christine Sattler & Denise Malorny)

10.45-11.45 | Session 3 (Workshops und Präsentationen)

Track 1: iLab – ein innovatives Lehr- und Lernkonzept (Blumenstein, Auer-Voigtländer, Tanzer) & «Campus Community Partnerships». Erörterung und Diskussion einer geplanten Erhebung zum Stand der Zusammenarbeit von Hochschulen mit Non-Profit-Organisationen, selbstorganisierten Initiativgruppen, Social Entrepreneurs und öffentlichen Institutionen in Deutschland, Österreich und der Schweiz. (Backhaus-Maul, Gerholz, Fahrenwald, Rameder, Resch & Slepcevic-Zach)

Track 2: Are Service Learning and Active-Citizenship Learning promising pedagogies for enhancing social engagement? (Geier & Hasager) & Business Students as Engaged Citizens – Lessons from John Dewey (McDonald & Becker)

Track 3: Qualitätsstandards von Service-Learning an Hochschulen (Bänninger & Kastner) & Qualitätskriterien und nun? Ein Referenzrahmen mit 10 Qualitätskriterien für Service Learning in der Hochschullehre (Sonnberger & Schlegler)