Konferenz 2021

Engagierter Campus und Gesellschaft – Erste Konferenz zu Service Learning an Schweizer Hochschulen
18. & 19. Juni 2021


Ein engagierter Campus gleicht der griechischen „Agora“: Menschen verschiedenster Perspektiven teilen ihr Wissen und ihre Fragen an einem öffentlichen Ort. In der Rolle als Bürger*innen sind es Studierende und Lehrende verschiedener Disziplinen, die beim engagierten Campus mit der Zivilgesellschaft in Dialog kommen. An Schweizer Hochschulen sind Kooperationen mit der Zivilgesellschaft ein noch junges Phänomen. Real existierende gesellschaftliche Herausforderung bringen die Akteure auf dem Campus zusammen: Das Fachstudium wird mit Aktionen und Leistungen für zivilgesellschaftliche Partner*innen kombiniert, sodass eine neue, umfassende Lernerfahrung für alle entstehen kann. In solch praxis- und gemeinschaftsorientierten Lehr-/Lernsettings können andere Lebenswelten reflektiert, Anliegen transdisziplinär angepackt und oft unerwartete Kompetenzen entdeckt und entwickelt werden.

Diese erste Jahreskonferenz zu Service Learning an Hochschulen lädt Exponent*innen aus Hochschulen und der Zivilgesellschaft ein, verschiedene Aspekte eines engagierten Campus zu ergründen, Handlungsfelder zu entdecken, Ideen für Projekte zu entwerfen oder gar mit Interessierten zu initiieren. Sie bietet auch Nachwuchswissenschaftler*innen die Möglichkeit, im Rahmen eines Doktorierendenkolloquiums ihre Arbeiten vorzustellen und zu diskutieren.

Fokussiert werden folgende Themen (siehe Call for Paper):

Service Learning in Lehre & Forschung: Innovatives Konzept des engagierten Campus
  • Verständnis, Ziele und Wirkungen von Service Learning
  • Verschiedene disziplinäre Zugänge von Service Learning
  • Service Learning in Abgrenzung und Verbindung zu anderen Perspektiven der Hochschulbildung (etwa Bildung für Nachhaltige Entwicklung, Open Educational Resources, Problembasiertes Lernen)
  • Kompetenzentwicklung durch Service Learning bei Studierenden, Lehrenden und Praxisakteuren
  • Studierende als (kritische) Bürgerinnen
  • Gesellschaftliches Engagement der Hochschulen (Third Mission)
  • Deinstitutionalisierung, Transformatives Lernen und Forschen
Service-Learning praktisch: Konkretes Wirken in & für die Gesellschaft
  • Beispiele und Erfahrungen aus der Kooperation mit Praxisakteuren und der Bearbeitung von lokalen oder überregionalen Themen durch Service Learning
  • Herausforderungen bei der Einbindung von Service Learning in die Hochschulbildung und konkrete Lösungen etwa von curricularen, rechtlichen und qualifikationsrelevanten Fragestellungen
  • Wegbereitung neuer Kooperationen und gemeinsamer Projekte

Infos & Anmeldung